Pol and Rock 2019 Forum

  • 08. Juli 2020, 13:00:29
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Polandrockfestival wurde wegen Corona abgesagt, es soll aber ein Online-Festivalerlebnis geben......Bleibt gesund.....Stay healthy......Bądź zdrowy

Autor Thema: 9. Haltestelle Woodstock (2003, Żary)  (Gelesen 2363 mal)

Lukas

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 681
  • Rock'N'Roll
    • meine Abenteuer
9. Haltestelle Woodstock (2003, Żary)
« am: 22. Mai 2014, 15:54:25 »

In den Tagen vom 01. bis zum 02. August 2003 fand das 9. Haltestelle Woodstock zum letzten Mal in Żary statt. Es sind ca. 400.000 Besucher erschienen. Es waren knapp unter 1000 Mitarbeiter zu gange.
Auf der großen Bühne spielten u. a: Killing Joke, Acid Drinkers, Carrantuohill, Sweet Noise, Cala Góra Barwinków, Vader, Hunter, Dzem, Ratatam, Koniec Swiata, Bakshish und Maleo.
Auf der Folkbühne traten u. a.: Orkiestra Dni Naszych, Ich Troje, Bakshish, Ratatam, Dikanda, Kangaroz, Sweet Noise, Vader, Bakshish, Hunter, Dzem, Acid Drinkers, Maleo und Reggae Rockers.
Zudem konnte man italienischen Reggae der Gruppe BooBoo Vibration, kanadische RAW, die englischen Killing Joke und die slovakische Ine Kafe sehen.
Die Veranstatlung konnte man auch im Fernsehen auf dem Sender TV2 und im Internet live betrachten. Das Festival wurde am Ende mit afrikanisch-indisch-polnischen Rhytmen der Gruppe Malea geschlossen.

Während des Festivals kam es zu einem Vorfall: Jurek Owsiak zerstörte dabei 3 Stände außerhalb des Geländes die mit ihren Waren (u. a. Sonnenbrillen) gehandelt haben. Dabei sollte es zu Handelsverbot während des Festivals kommen, damit Händler gegen eine Gebühr auf dem Woodstockgelände handeln konnten. Er wurde zu einer Strafe von 1600 Zloty verureilt, es war für ein ihn bitterer Beigeschmack, eines trotz bis dahin schönsten Woodstock-Festivals.

INEKAFE - Zivot Ako Video (Przystanek Woodstock 2003)
Gespeichert
Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.

Albert Einstein
 

Seite erstellt in 0.275 Sekunden mit 37 Abfragen.