Pol and Rock 2020 Forum

  • 11. August 2020, 18:01:54
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


           Bleibt gesund.....Stay healthy......Bądź zdrowy

Autor Thema: Abreise mit der Bahn (NEB)  (Gelesen 4670 mal)

Rüdi

  • Administrator
  • Volles Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 146
Abreise mit der Bahn (NEB)
« am: 07. August 2015, 10:25:21 »

Die NEB (Eisenbahngesellschaft) ,
hat dieses Jahr anscheinend auf ganzer Linie bei der Rückkehr  auf der Strecke vom Woodstock, am Sonntag den 2.8.2015 in Richtung Berlin versagt.


Ich bin ja wie meistens, erst spät in Richtung Bahnhof aufgemacht bei der Rückkehr um ruhiger zurückzufahren und nicht im propefollen Zug.

Bin zum ca. 19 Uhr Zug, und Oh Schreck, Bahnsteig propefol, obwohl es auch beim Woodstockende normalerweise um die Zeit lässiger ist.
Ich also blöderweise schnell rein gequetscht in den Zug und an der gegen überliegenden den Tür schnell meinen Rucksack hingestellt und mich daraufgesetzt, dann erst gerafft das dies ein Fehler war, den es wurde enger als in jeder Sardinenbüchse und ich wäre auch nicht mehr rausgekommen!

Im Zug erfuhr ich von anderen Fahrgästen, das viele schon seit 15 Uhr am Bahnhof warteten und keine Züge der NEB wegen technischer Störungen fuhren.
Mir wurde auf halber Strecke auch von Zugestiegenen berichtet das viele Leute zuvor wegen defekt eines Zuges auf halber Strecke nach Berlin aussteigen mußten.

Einmal mußte ich auch aufpassen das ich nicht auf den Bahnsteig fliege, da ich ja mit den Rücken an der Tür saß und mich gar nicht bewegen konnte und ein paar Omis die zusteigen wollten auf halber Strecke den Türöfnungsknopf von außen gedrückt haben, obwohl ich Ihnen zuvor via Gestik durch die Scheibe versucht habe klarzumachen das sie dies sein lassen sollen.
Übrigens war noch dazu der Zug ein Kurzer und nicht wie angekündigt zuvor in doppelter Länge beim Woodstock, wie mal geschrieben wurde früher.
So, und am Dienstag habe ich dann noch von Leuten in der KVU (Berlin) erfahren das sie um 13 Uhr fahren wollten und es auch schon um diese Zeit Zugausfälle gab, aber es noch geschafft haben sich in den 15 Uhr Zug einzuquetschen.
Aber was soll man noch dazu sagen sowas kommt eben raus bei Privatisierungen von wesentlicher Infrastruktur!
Ich hatte ja nur meinen Weg nach Berlin zu machen, aber ich frage mich wie es viele andere geschafft haben nach Hause die ja auch über Berlin fuhren und wegen den ganzen scheiß, ihre Anschlusszüge nicht bekommen haben.
Verstehe auch nicht das die NEB noch nicht mal einen Busersatzverkehr eingesetzt hat, oder habt Ihr was davon mitbekommen?
So, das einzige gute bei der Rückfahrt war wohl, das ich und sicherlich noch ein paar andere im Zug für die Horrorfahrt nichts bezahlt haben, da weder ich zum Automaten durchgekommen bin, noch ein Schaffner zu uns.

Berichtet doch bitte mal wie es Euch ergangen ist bei der Bahnabreise!!!
Gespeichert
Hauptsache Ihr habt Spaß auf dem Festival und denkt dabei auch an den Grund weswegen es dieses tolle Festival überhaupt gibt!

Lukas

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 681
  • Rock'N'Roll
    • meine Abenteuer
Re: Abreise mit der Bahn (NEB)
« Antwort #1 am: 07. August 2015, 10:42:31 »

...
Verstehe auch nicht das die NEB noch nicht mal einen Busersatzverkehr eingesetzt hat, oder habt Ihr was davon mitbekommen?
...


Ich fahre täglich mit der Bahn, jahrelang mit der DB, jetzt mit einer Privaten. Tiere in einem Tiertranspoter haben sicherlich mehr Platz als das ich das schon erlebt habe, das nicht selten.

Wenn eiN Zug kaputt geht, haben die Unternehmen kaum Möglichkeiten das auszugleichen, da Zugmangel zum Teil herrscht. Zudem ist hier im Ruhrgebiet ein ziemlicher Schienenengpass. Also wird schon mal anstatt 2 Wagen, nur einer angefahren oder einfach mal ein Wagen (bei den langen REs) abgesperrt (Klimaanlange kaputt, etc.), aber hauptsache es kommt was an, egal wie. Ich vermute auf der Strecke könnte das so ähnlich gewesen sein.

Ich vermute auch dass bei der NEB an dem Tag einiges schief gelaufen ist, so dass das die nachfolgenden Züge Probleme hatten. Fehlorganisation weil die ggf. selten Probleme haben? Falls das aber öfter vorkommt, bei den beschweren. Aber das ist wohl jetzt nur 1x vorgekommen, also könnte man schon mal ein Auge zudrücken.
Hätten aber ja Busse einsetzen können oder anders einplanen können.

Ich will die Bahn jetzt nicht schützen, oh Gott, das was die mir bis heute alles angetan hat, oh man, das grenzt schon an psychischen Schaden.

Privatisierung oder nicht, alles hat so seine Vor- und Nachteile. Erlebe beides hier sehr deutlich.
Gespeichert
Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.

Albert Einstein

renke

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 941
  • Das Leben ist zu kurz um kleine Autos zu fahren!
    • Facebook
Re: Abreise mit der Bahn (NEB)
« Antwort #2 am: 07. August 2015, 10:45:30 »

Aussagen von anderen sind nicht unbedingt ein Beweis. Am besten ist es doch sich offiziell bei der NEB zu beschwerden und nicht über ein Internetforum. Werde das dann mal machen und hoffen das die Aussagen der Freunde glaubhaft sind.
Gespeichert

renke

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 941
  • Das Leben ist zu kurz um kleine Autos zu fahren!
    • Facebook
Re: Abreise mit der Bahn (NEB)
« Antwort #3 am: 07. August 2015, 14:30:08 »

So, die NEB hat mir direkt geantwortet und ehrlich gesagt hab ich das auch erwartet.Ein Mitarbeiter der NEB hat mir vor dem Festival zu meinem Platz auf dem Festival Fahrpläne mit den Sonderzügen gebracht. Das fand ich persönlich schon mehr als kundenfreundlich.
Anbei einen Auszug der Mail als PDF und weiter sollten wir das dann auch nicht diskutieren.
Gespeichert

uwe-uwe

  • Neuling
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
  • ich rocke dieses Forum!
Re: Abreise mit der Bahn (NEB)
« Antwort #4 am: 08. August 2015, 13:31:40 »

so ganz zufrieden bin ich mit der erklärung aber nicht... es sind normalerweise drei züge auf der strecke unterwegs, die zum woodstock in dreifachtraktion fahren. jetzt sind bei einem zug alle drei triebwagen kaputt. das erklärt aber nicht, warum von den beiden verbleibenden zügen einer nur aus einem triebwagen besteht, nämlich der der um 15:45 und dann wieder so gegen 18:45 in kostrzyn gewesen sein muss.
dass man auf der teils eingleisigen strecke nicht beliebige kapazitäten hat ist klar, aber wenn dann züge ausfallen sollte das verkehrsunternehmen eigentlich irgendwie einen ausweichplan haben. beim krisenmanagement hat die neb eindeutig noch nachholbedarf. andererseits bin ich schon unglaublich froh, dass die strecke nicht von der db befahren wird...

und: ich habe dadurch eine echt seltene beobachtung machen können. manch einer hielt sie für ausgestorben, aber in kostrzyn habe noch ein exemplar gesehen: einen netten polizisten!
Gespeichert

Astro

  • Gast
Re: Abreise mit der Bahn (NEB)
« Antwort #5 am: 10. August 2015, 17:39:08 »

Also ich war leider in dem Zug der auf halber Strecke liegen geblieben ist.

Er hielt irgendwann an (mitten auf der Strecke, nicht an einem Bahnhof) und fuhr nicht weiter. Dann hieß es es liegt eine Störung vor und man muss diese erst prüfen. Nach einer Stunde kam erst die Meldung, dass der Zug nicht weiter fährt und die Ersten stiegen aus um zum nächsten Bahnhof zu laufen. Irgendwann wurden wir Übrigen dann rausgeworfen und sollten zum vorherigen Bahnhof laufen (ein unfreundliches "macht mal schneller" eines DB Mitarbeiters lässt einen vollbeladen in der größten Hitze auch nicht schneller laufen..), wo wir dann wieder eine ganze Weile ohne Info gewartet haben bis uns endlich ein Ersatzzug nach Strausberg brachte, von wo aus wir mit der S-Bahn nach Berlin fahren konnten.

Letztendlich kam ich 4 Stunden zu spät in Berlin an, habe meinen Anschlussbus natürlich verpasst und konnte mir das Geld dafür auch nicht von der Bahn zurück holen, da es (wie oben schon erwähnt wurde) im Zug zu voll war um zum Fahrscheinautomaten durch zu kommen..

Das das Ganze eine so große Auswirkung auf den nachfolgenden Zugvekehr hatte wusste ich nicht, da ich noch Züge mit Festivalbesuchern an uns vorbeifahren gesehen habe..
Gespeichert

renke

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 941
  • Das Leben ist zu kurz um kleine Autos zu fahren!
    • Facebook
Re: Abreise mit der Bahn (NEB)
« Antwort #6 am: 10. August 2015, 19:06:11 »

Natürlich ist es immer schlimm wenn man persönlich betroffen ist.
Wäre die Strecke 2 spurig wäre das Problem sicher kleiner gewesen.
Mit dem Auto hatten wir auch das Vergnügen dort hinzufahren wo wir nicht hinwollten nämlich Richtung Stettin. Bin irgendwo Richtung Norden mit einem alten Raddampfer über die Oder und hab wunderschöne Landschaften kennengelernt.  ;)
Ich denke das die NEB daruas gelernt hat und dementsprechned nächstes Jahr handeln wird. Hoffen wir es mal.
Gespeichert

Lukas

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 681
  • Rock'N'Roll
    • meine Abenteuer
Re: Abreise mit der Bahn (NEB)
« Antwort #7 am: 10. August 2015, 19:50:59 »

Natürlich lernen die dazu. Ich kann mich noch an die Bahn erinnern, wo es bei Streiks totales chaos gab. Inzwischen haben die das ganz gut unter Kontrolle (bei uns zumindest). Es gab sogar lobende Worte.
Ich denke mal, die NEB wird solche Fehler nicht noch einmal machen, da ja auch schon einige Beschwerden kamen.
Gespeichert
Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.

Albert Einstein

Frank Furter

  • Neuling
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Re: Abreise mit der Bahn (NEB)
« Antwort #8 am: 10. August 2015, 21:16:42 »

Das ist wirklich sehr ärgerlich, dass viele bei der Abreise solchen Stress hatten. Ein Hinweis von mir macht zwar hinterher wenig Sinn, aber ich bin mal  nach einem Woodstocktag mit dem Überlandbus von Kostrzyn am Bahnhof  nach Slubice gefahren. In Slubice angekommen  kann  man dann noch ca. 500 Meter zur Haltestelle Plac Bohaterow oder Heldenplatz laufen, welche von der Frankfurter Stadtverkehrsgesellschaft befahren wird. Der Bus fährt dann noch über die Stadtbrücke und endet am Frankfurter Bahnhof. Von dort verkehrt der RE 1  halbstündlich nach Magdeburg über Berlin. Bereits in der Buslinie 983 kann  am Automaten ein VBB-Ticket bis z.B. Berlin gezogen werden. Is vielleicht ein wenig umständlich,aber ne andere preiswerte Alternative fällt mir nicht ein, falls der NEB wieder so eine Pannenserie passiert ,was wir nicht hoffen wollen.
Vielleicht sind mit den Bussen auch am Sonntag schon einige Leute  aus der Region Frankfurt (Oder) / Cottbus gefahren ?
 Ich für meinen Teil bin mit dem Rad nach Hause unterwegs gewesen und hab null Ahnung was da am Bahnhof los war ,wollte aber trotzdem meinen Senf dazugeben.

www.e-podroznik.pl/
(polnischer Fahrplan )

www.svf-ffo.de/images/Linienfahrplan/Richtungsfahrplaene_2015/Linie983.pdf[
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.067 Sekunden mit 26 Abfragen.